Webdesign mit WordPress, SEO, Social Media

Wie finde ich Ideen für neue Artikel?

am 20. Jan , 2012

webmasterfridayDies ist eine Frage, die jeden Blogger betrifft und heute das Thema des Webmaster Fridays. Mittlerweile denke ich nicht allzu intensiv darüber nach, was ich denn schreiben könnte, sondern berichte, wenn ich neue Erfahrungen gemacht habe oder es irgendein brandaktuelles Thema gibt, das für meine Leser interessant sein könnte. Ich bin ständig am Lesen, Experimentieren und Ausprobieren. Das sind meine Haupttätigkeiten und die Ideen für neue Artikel kommen dadurch von selbst. Hier ein paar Quellen der Inspiration für neue und gerne gelesene Blog-Artikel.

  • andere Blogs lesen: So hält man sich auf dem Laufenden und weiß, was in der Blogosphäre aktuell ist. Ich lese kleine und große Blogs, derzeit an die hundert und es werden immer mehr. Klar lese ich nicht jeden Blog vollständig. Ich habe diese in meinem Newsreader abonniert und überfliege täglich die Überschriften. Und ein paar der Beiträge schaue ich mir dann genauer an. Und keine Angst, über ein Thema zu berichten, dass schon x-mal durchgekaut wurde, denn was woanders beliebt ist und gelesen wird, läuft vermutlich auch bei euch im Blog. Als Beispiel möchte ich hier meine Beiträge zum Thema „Facebook Impressum“ erwähnen. Ich habe sogar zwei davon verfasst. Beide ein Erfolg gewesen.
  • Zeitschriften und Bücher: Hier findet man Anregungen für zeitlose Themen. Ich lese selbst die Zeitschrift „Website Boosting“ und lasse mich ab und zu davon inspirieren.
  • Social Media: Hier gibt es topaktuelle Informationen zu deinem Thema. Ich beschränke mich allerdings auf Google+, denn da ist die Qualität der Informationen für mein Thema am höchsten. Aber das muss jeder für sich selbst herausfinden, welche Plattform am besten geeignet ist. Mein Beitrag zum letzten PageRank-Update wäre ohne Google+ vermutlich nie entstanden, oder womöglich zu spät. Auch dieser Beitrag brachte mir für einige Tage ein großes Plus an Lesern, was dem Blog einen kleinen Schubs nach oben gegeben hat.
  • Foren lesen: Es gibt sehr viele gut besuchte Foren und da sollte man sich ein paar heraussuchen, die zum Thema passen und diese regelmäßig verfolgen. Denn Fragen, die dort gestellt werden, kann man auch in Form eines Blog-Beitrags beantworten und diesen dann evtl. im Forum verlinken. Und Fragen, die in einem Forum gestellt werden, könnten auch für deine Leser interessant sein. Ich nutze selbst derzeit das WordPress Deutschland Forum und viele meiner Artikel aus der Reihe WordPress Tutorial sind auf diesem Wege entstanden. Bringt übrigens auch nachhaltig ein bisschen Traffic.
  • Sehr hilfreich ist es, sich die Keywörter, mit denen die Besucher über die Suche in den Blog gelangen, anzuschauen. Ein entsprechender Artikel zu diesem Keywort kann den Traffic von den Suchmaschinen deutlich erhöhen und die Besucher finden dann auch das Gesuchte im Blog vor. „Webseitenbewertung“ ist bei mir so ein Keywort und ich habe inzwischen zwei Beiträge dazu geschrieben, weitere werden wohl noch folgen.
  • Fragen der Leser, die entweder in einem Kommentar oder per Mail gestellt werden, können auch mal einen ganzen Artikel hergeben. Und was der eine Leser wissen will, ist vielleicht auch für andere Leser interessant.
  • Immer wieder gute Artikel gibt es aufgrund von Blogparaden oder sonstigen Blog-Aktionen wie dem Webmaster Friday. Hier bekommt man auch noch einen Backlink dazu und die teilnehmenden Blogs lesen oft auch die Beiträge der anderen.
  • Bringe deine Leser weiter. Nachdem dies hier ein Blog mit Tipps für Blogger ist, schaue ich mir öfters die Blogs meiner Leser an und überlege, welche Tipps ich geben könnte, die sie beim Bloggen weiterbringen könnten. Manchmal gebe ich diese Tipps an den einzelnen Leser weiter und ab und zu entsteht daraus auch ein neuer Artikel. So geschah es, als eine Leserin mit ihrem Blog von WordPress.com auf eine selbst gehostete Domain umgezogen ist. Hierbei ist der Artikel zur 301-Umleitung bei Umzug von WordPress.com entstanden, der für viele andere meiner Leser hilfreich sein könnte.

Das Schreiben klappt besser, wenn man nicht krampfhaft nach Themen sucht, sondern über die Dinge schreibt, die einen gerade beschäftigen.