Webdesign mit WordPress, SEO, Social Media

Shareifyoulike – Geld verdienen für Social-Media-Begeisterte

am 14. Feb , 2012

Online MarketingHeute geht es wieder um das Thema Geld verdienen, denn auch wir Blogger müssen von irgend etwas leben. Ich habe in den letzten Tagen eine Sharing-Plattform ausprobiert, die nicht nur für Blogger interessant ist, sondern auch für alle, die gerne auf Social Media unterwegs sind. Ein Blog ist hier für die Teilnahme nicht Voraussetzung. Der Dienst nennt sich Shareifyoulike, was schon treffend ausdrückt, was euch hier erwartet: Inhalte Teilen auf Twitter, Facebook und Co und dabei Geld verdienen.

Wie funktioniert Shareifyoulike?

Als erstes registrierst du dich kostenlos auf shareifyoulike.com* und gibst deine Daten an. Anschließend kannst du unter dem Menüpunkt „Channels“ verschiedene Kanäle angeben, auf denen du die Werbung schalten möchtest. Erlaubt sind Blogs, Twitter, Facebook, Tumblr, Posterous, Google Buzz und FriendFeed. Für jeden einzelnen dieser Kanäle müssen noch ein paar Angaben gemacht werden, wie Alter, Geschlecht, Herkunftsland der Leser und das Thema des Channels. Ich selbst habe meinen Blog, meine private Facebook-Seite und drei Twitter-Accounts angemeldet.

Ist alles eingerichtet, dann stehen im Menüpunkt „Content“ die Inhalte zum Teilen bereit. Das ich hier im Blog mal etwas teile wird eher die Ausnahme sein, denn hier muss ja die Werbung auch absolut zum Blogthema passen. Auf Twitter und Facebook geht auch mal etwas unpassendes, wenn man es nicht gerade übertreibt. Vor allem, wenn es sich um private Accounts handelt.

Unter „Content“ seht ihr dann wie im folgenden Bild den zu teilenden Inhalt (hier wird zufällig Shareifyoulike beworben), den Start der Kampagne, die maximale Vergütung, den noch vorhandenen Budget-Anteil und einen rosa Button zum Teilen.

Shareifyoulike Content
Inhalte zum Teilen auf Shareifyoulike

Hat man einen Inhalt schon geteilt, so sieht man auch schon mit einem Tag Versatz den Betrag, den man eingenommen hat und einen Link zur Statistik. Ein Klick auf „Jetzt Teilen“ führt zur Übersicht der einzelnen Kanäle. Hier ein Ausschnitt aus meiner Übersicht:

Shareifyoulike Kanäle
Shareifyoulike Kanal-Übersicht

Wieviel Geld kann man dabei verdienen?

Das tolle an Shareifyoulike ist, dass man auch wirklich Geld verdienen kann, denn zum einen generiert jeder Klick Einnahmen. Das wären in diesem Beispiel 0,03€, was sich bei mir nicht lohnt, denn ich bekomme trotz einer beachtlichen Zahl von Followern auf Twitter praktisch keine Klicks. Zum anderen – und das ist das Tolle an Shareifyoulike – gibt es einmalig für das Teilen auf einem Kanal einen festen Betrag. Auf allen meinen Twitter-Accounts gab es bislang 0,50€ pro Tweet und auf Facebook hatte ich auch schon 0,80€. Und so viel für einen Tweet bekommt man woanders kaum. Und es macht anscheinend keinen Unterschied, wie groß ein Twitter-Account ist. Denn ich habe einmal 170 Follower, einmal 1400 und einmal 8000 und bekomme für alle gleich viel. Es lohnt sich also anscheinend auch das Anmelden von kleinen Accounts. Ich bin jetzt nicht einmal eine Woche dabei und habe schon mit ein paar Klicks die Webhosting-Gebühren für diesen Monat refinanziert.


Werbung

Probiert es aus. Wer ein bisschen Zeit hat und sowieso viel auf Social Media unterwegs ist und ein paar Accounts besitzt, der hat sich schnell ein kleines Taschengeld zusammengeklickt. Beschränkt werden die Einnahmen nur durch die Anzahl der laufenden Kampagnen, aber aktuell gibt es sogar vier Stück.

Nachtrag: Die alten Promo-Links von Shareifyoulike müssen bis Ende April 2012 ausgetauscht werden gegen die neuen, die ihr in eurem Account unter „Promotion“ findet. Und jetzt stehen auch Banner zum Einbinden zur Verfügung. Im Shareifyoulike Blog gibt es einen Artikel dazu.

*Affiliate Link