Kommentare im Blog sind normalerweise eine Bereicherung, denn im Gegensatz zu statischen Webseiten sind hier Diskussionen willkommen und können auch aus SEO Gründen für beide Seiten, Kommentator und Blogger, vorteilhaft sein. Der eine bekommt einen Link zu seiner Seite und kann auf sich aufmerksam machen, der Blogger bekommt wertvollen User generierten Content, der vor allem für das Ranking für Longtail Suchbegriffe gut ist. SEO sollte zwar nicht der vorrangige Grund sein, warum man einen Kommentar schreibt, aber oft ist das doch so und so mancher macht sich das etwas einfach. Wenn schon Kommentare, um einen Link abzustauben, dann denke man bitte auch an die andere Seite und man sollte sich etwas Mühe geben.

Anzeige

Ich bin bei der Freischaltung von Kommentaren eher kritisch, aber wenn gut gemacht, lasse ich auch Kommentare durch, die zu SEO-Zwecken abgegeben werden. Aber immer wieder bekomme ich ziemlich dämliche Kommentare, die weder für mich noch für den Kommentator vorteilhaft sind. Heute möchte ich einmal ein paar Grundregeln aufstellen, an die man sich als Kommentator halten sollte, möchte man den hier auch veröffentlicht haben.

  1. Kommentiere mit einer gültigen E-Mail-Adresse: das kann ich zwar nicht so einfach nachprüfen, aber vor allem, wenn  Kritik fällt gegenüber hier vorgestellten Produkten oder Dienstleistern, möchte ich wissen, wer hier seine Meinung hinterlässt und gegebenenfalls Kontakt aufnehmen können. Ich hatte neulich den Fall, dass bei einem Advertorial ein negativer Kommentar hinterlassen wurde zu dem vorgestellten Produkt. Es stellte sich heraus, dass hier die Konkurrenz am Werk war und zwar mit temporären E-Mail-Adressen. Solch ein Kommentar fliegt natürlich raus, man braucht sich da gar nicht die Mühe machen. Bei Kritik hinterlässt du am besten deine richtigen Kontaktdaten. Alles andere ist feige.
  2. Keine Keywords im Namensfeld: Gerne könnt ihr euer Pseudonym verwenden, so wie ich es auch für vanvox.de mache aber Keywords sind nicht erlaubt. Und der Name eurer Webseite oder Blogs besteht eventuell aus Keywords. Der gehört in diesem Fall nicht ins Namensfeld. Die Namen ändere ich dann ab oder wenn ihr Pech habt, fliegt der Kommentar ganz raus.
  3. Keine Deeplinks – Es ist schon schlimm genug, wenn Shops oder Firmenwebseiten sich über Kommentare in Blogs ihre Links besorgen und diese inhaltlich absolut nicht zusammen passen. Deeplinks im URL Feld gehen gar nicht und zwar nicht, weil ich euch das nicht gönne, sondern weil Google das nicht mag, vor allem nicht bei Shops und Firmenwebseiten. Solche Links ändere ich gnadenlos ab.
  4. Sinnvolle Kommentare bitte! Schreibt nicht einfach nur „toller Artikel“, ein bisschen mehr Text darf es schon sein, wenn du auf deinem Linkbuilding-Rundgang bei mir im Blog landest. Allerdings entscheide ich von Fall zu Fall, ob ich solche Kommentare freischalte, denn es gibt auch nette Blogger, die einfach mal nur „Danke“ sagen möchten. Aber wer hier SEO betreibt, muss ein bisschen mehr Text und vor allem zum Artikel passenden spendieren. Ist für beide Seiten vorteilhaft.
  5. Fair bleiben! Bitte keine Beleidigungen und fangt nicht an euch mit Schimpfwörter zu bewerfen, nur weil ihr unterschiedliche Meinungen habt. Ich musste schon einmal zwei Streithähne auf die Blacklist setzen.
  6. Keine plumpe Werbung – Werbung für eure Dienstleistungen oder Produkte ist nur erlaubt, wenn sie auch tatsächlich etwas mit dem Artikel zu tun hat und für meine Leser eine hilfreiche weiterführende Information ist. Hier entscheide ich von Fall zu Fall.
  7. Nur Links zu deutschen Webseiten – diesen Blog führe ich in deutscher Sprache, bitte ebenfalls nur deutsche Seiten verlinken, denn ich gehe davon aus, das weder meine Leser noch Google mit fremdsprachigen Webseiten etwas anfangen können. Hier gäbe es nur ein paar wenige englischsprachige Ausnahmen von etablierten Blogs mit ähnlichem Thema. Alles andere wird entfernt.

Ansonsten gelten die üblichen Grundregeln für Aussagen gegenüber anderen, egal ob im Internet oder offline: nicht diskriminierend, nicht rassistisch usw. Aber damit gab es noch keine Probleme.

Ich freue mich weiterhin auf eure sinnvollen Kommentare und ich denke, die Grundregeln machen uns allen das Leben leichter.

Anzeige