Wer seine Webseite nicht nur zum Spaß betreibt, sondern auch Geld damit verdienen möchte, der braucht Zahlen, Zahlen und nochmal Zahlen. Pageviews, Seiten pro Besuch, durchschnittliche Besuchszeit, Absprungrate usw. sollten regelmäßig beobachtet werden. Und da kommt bei vielen Google Analytics zum Einsatz. Denn dieses Tool ist, was Zahlen anbelangt, das Tool der unbegrenzten Möglichkeiten. Dem einen oder anderen wird aber schon aufgefallen sein, dass Google Analytics auch die eigenen Besuche zählt, was vor allem bei kleinen Blogs die Statistik deutlich verfälschen kann. Sehr gut beobachten kann man dies in der Echtzeit-Ansicht (Startseite=>Echtzeit (Beta)), denn da sieht man jeden Besuch sofort.

google-tag-manager-banner-772x250
Unser Tipp: optimiere deinen Blog mit dem kostenlosen WordPress Google Tag Manager Plugin.

Analytics selbst bietet zur Lösung des Problems zwei Möglichkeiten, die in der Analytics Hilfe beschrieben werden. Die eine wäre das Filtern von IP-Adressen, was allerdings nicht funktioniert, wenn diese dynamisch vergeben werden, wie in meinem Fall. Die andere basiert auf das Setzen eines Cookies und dem Filtern von Cookie-Inhalten. So sehr ich mich bemüht habe, Lösung Nr. 2 wollte bei mir nicht funktionieren. Also habe ich mich nach einer anderen Möglichkeit umgeschaut und bin bei dem Firefox-Addon Adblock Plus gelandet.

Analytics mit Adblock Plus blockieren

Dieses nützliche Tool ist zum Unterbinden von Werbung und der Sammlung von Daten, wie es auch Google Analytics macht. Flash und Javascripte werden blockiert, nach den vom Benutzer eingestellten Filterregeln. Wer Google Analytics für die eigene Webseite verwendet, hat einen entsprechenden Code auf der Webseite eingebaut und hierbei handelt es sich um ein Javascript. Ich möchte gar nicht so genau auf Adblock eingehen, denn es bietet eine Menge Einstellungsmöglichkeiten und es würde den Rahmen dieses Beitrages sprengen, diese hier alle vorzustellen. Eine ausführliche Anleitung gibt es auf adblockplus.org.

Wie stellt man Adblock Plus am besten ein? Ich möchte verhindern, dass meine eigenen Besuche auf meiner Webseite vanvox.de von Google Analytics mitgezählt werden, aber nicht Google Analytics auf anderen Webseiten blockieren, denn damit würde ich bei all diejenigen, die Analytics verwenden, aus der Statistik fallen. Ein Filter, der diese Bedingung erfüllen soll, lässt sich wie folgt erstellen.

Nach der Installation von Adblock Plus ist unten in der Statusleiste das Symbol für dieses Tool zu finden. Wir klicken auf dieses Symbol und hier finden wir unter anderem auch die Filtereinstellungen. Unter „Eigene Filter“ legen wir eine Filtergruppe an und fügen dann einen Filter hinzu. Für unseren Zweck sieht der Filter wie folgt aus: ||google-analytics.com^$domain=vanvox.de

Eigene Besuche für Analytics blockieren

Filter zum Blockieren von Google Analytics auf vanvox.de

vanvox.de ist durch eure eigene Domain zu ersetzen. Nicht vergessen, die Filtergruppe und den Filter zu aktivieren. Das war es schon.

Noch ein kleiner Tipp: Die Definition der Filter ist recht komplex und allzu ausführliche Hilfe habe ich nicht gefunden. Für alle, die noch andere Filter benötigen, ist der Punkt „Blockierbare Elemente öffnen“ interessant. Wählt man hier ein Element aus und wählt dann „Dieses Element blockieren“ (rechte Maustaste), dann gelangt man zu dem Fenster „Neuen Filter hinzufügen“, wo man sich ein Filter zusammen klicken kann.

Anzeige