Wer professionell bloggt oder Webseiten betreibt, wird früher oder später auch Adsense Einnahmen generieren. Steigen sollen diese natürlich und wenn man optimieren möchte und sehen möchte, welche Seiten denn am meisten Einnahmen bringen, dann benötigt man auch vernünftige Statistiken. Die meisten von uns werden Google Analytics nutzen und damit kann man auch Statistiken generieren über die Adsense Klicks: welche Artikel bringen wie viel? Wie oft wurde geklickt? Wie viel habe ich mit Adsense verdient? usw. Um diese Statistiken zu bekommen, muss lediglich das Google Analytics Konto mit dem Adsense Konto verknüpft werden. Gar so trivial ist das nicht, ich stand schon mehrmals da und musste länger recherchieren wie das zu machen ist.

Anzeige

Adsense Statistiken in Google Analytics

Erst einmal eine wichtige Sache voraus: Mit einem Adsense Konto kann man nur ein einziges Analytics Konto verknüpfen. Das ist wichtig für alle diejenigen, die mehrere Blogs oder Webseiten beobachten möchten und ja nur ein Adsense Konto haben (möchten). D.h. man sollte in Google Analytics ein Konto haben und die einzelnen Webseiten sind sogenannte Propertys in diesem Konto. Diese könnt ihr unter „Verwaltung/Kontoliste“ zu eurem Konto hinzufügen und die Einstellungen dafür vornehmen.

Jede Property hat eine eigene Property-ID, die z.B. so aussieht: UA-23449279-1.  Unter „Verwaltung/Kontoliste/Datenquellen/Adsense“ seht ihr alle eure Propertys und eine davon nennt sich primäre Property. Die anderen sind sekundäre Propertys. Für jede Property müsst ihr ein Profil zur Nutzung in Analytics angeben.

Damit nun Adsense Klicks in eurem Google Analytics Konto ausgewertet werden, müsst ihr zwei verschiedene Dinge tun:

  1. Ihr geht in euer Adsense Konto und verknüpft dort das Google Analytics Konto damit. Dazu geht ihr auf „Kontoeinstellungen“ und findet dort den Punkt „Zugriff und Autorisierung“ und bearbeitet dort die „Google Analytics Integration“
  2. Ihr müsst Code in eure Seite einbinden, der euch von Google Analytics zur Verfügung gestellt wird. Und zwar drei verschiedene Code-Snippets:
    • den Adsense Analytics Code. Geht dazu in Google Analytics auf „Verwaltung“, wählt das Konto aus und geht dann auf „Datenquellen“ und anschließend auf den Tab „Adsense“. Über „Code Snippet“ ruft ihr jeweils den Code ab. Die Webseite mit der primären Property benötigt keinen Adsense Analytics Code.
    • den Analytics Tracking Code. Geht wieder über „Verwaltung“ auf das Konto, dann auf die Property und zum Schluss auf den Tab „Tracking Informationen“.
    • den Adsense Anzeigencode, den ihr ja schon eingebaut habt, wenn ihr Adsense auf der Webseite schon nutzt. Diesen bekommt ihr in Adsense bei der Erstellung der Anzeige.

Wichtig! Der Adsense Analytics Code muss vor dem Adsense Anzeigencode platziert werden.

Wer den Code nicht manuell in sein Theme einbauen möchte, der hat vielleicht die Möglichkeit, den Code über die Themeoptionen einzubauen. Ansonsten gibt es noch das Plugin Google Analyticator, dem man nur die Adsense und Analytics IDs übergeben muss und das den Einbau des Codes übernimmt.

Ab jetzt siehst du deine Adsense-Einnahmen und Statistiken dazu in Google Analytics bei den Standardberichten unter „Content/Adsense“.

Noch mehr Infos zu diesem Thema gibt es in der Google Hilfe.

Anzeige