Lokale Installation von WordPress mit Xampp

Wer viele Webseiten betreut und vielleicht auch selbst programmiert kommt um eine Testumgebung nicht herum. Denn zu groß ist das Risiko, eine neue Funktionalität gleich auf der „echten“ Webseite auszuprobieren. Schließlich kann ja einiges schief gehen. Eine gute Lösung ist, sich beispielsweise Xampp lokal zu installieren und darauf dann eine Kopie der Webseite anzulegen auf der experimentiert werden kann. (mehr …)

Benutzerdefinierte Felder in WordPress anlegen

Dem einen oder anderen ist vermutlich aufgefallen, dass es beim Bearbeiten eines Artikels oder einer Seite unterhalb des Editors den Bereich „Benutzerdefinierte Felder“ gibt. Als Anfänger fragt man sich schon, was das denn sein soll und um ehrlich zu sein, nach zwei Jahren Bloggen habe ich erst vor ein paar Tagen das Bedürfnis gehabt, diese benutzerdefinierten Felder auch Custom Types genannt, zu verwenden. Meine Begeisterung habe ich schon in der Überschrift ausdrücken müssen: ja, man kann tolle Dinge damit machen. Ich möchte mich in diesem Artikel gar nicht so sehr in die technischen Details vertiefen, sondern nur mal kurz erläutern, wofür diese benutzerdefinierten Felder gut sind und ein Beispiel zeigen, wie ich diese selbst in einem anderen Blog nutze. (mehr …)

Blog funktioniert nach WordPress Update nicht mehr – Was tun?

Die Zeit bleibt nicht stehen und auch bei WordPress tut sich immer wieder was und ab und zu gibt es große Updates mit vielen Neuerungen. Das ist einerseits schön, denn es gibt meistens schöne Verbesserungen aber andererseits sind solche Updates auch von vielen Bloggern geforchten, denn es kommt schon einmal vor, dass nach einer Aktualisierung auf eine neue WordPress Version der Blog plötzlich nicht mehr funktioniert. Alles selbst schon erlebt. Oft schiebt WordPress einen neue Version hinterher, die die größten Fehler behebt. Aber manchmal liegt das gar nicht direkt an dem neuen WordPress, sondern an andere Dinge, die nicht mehr mit der aktuellen WP Version kompatibel sind. Wie kann man solche Ausfälle vermeiden und was kann man tun, wenn der Blog nicht mehr funktioniert? (mehr …)

Die WordPress Datenbank schlank halten – Revisionen managen

Die lange Liste der Artikel-Revisionen in WordPress ist bestimmt jedem, der einen WordPress-Blog betreibt, aufgefallen. Die Revisionen sind Sicherungen eines Artikels, die erstellt werden, wenn dieser bearbeitet wird und wir den „Speichern“-Button klicken. Öffnen wir einen Beitrag mehrmals, um vielleicht kleine Fehler zu beheben, so wächst jedes Mal die Anzahl der Revisionen. Und zusätzlich wird standardmäßig automatisch alle 60 Sekunden der Beitrag gespeichert und somit wieder eine Revision erzeugt. (mehr …)

WordPress Tutorial: 301-Umleitung bei Umzug von WordPress.com

Zieht man einen Blog von einer Domain auf eine neue um, so sollte eine 301 Umleitung eingerichtet werden, um nicht das Ranking zu verlieren. Hierzu erstellt man eine entsprechende .htaccess-Datei, die dann auf dem Webserver im Verzeichnis der alten Domain liegt. Genaueres habe ich in einem Artikel zum Thema suchmaschinenfreundliche Umleitung beschrieben. Nun gibt es aber viele Blogger, die der Einfachheit halber mit einem Blog bei WordPress.com beginnen und später dann auf eine eigene Domain umziehen. In diesem Fall kann so eine .htaccess-Datei nicht angelegt werden. (mehr …)