Die WordPress Datenbank schlank halten – Revisionen managen

Die lange Liste der Artikel-Revisionen in WordPress ist bestimmt jedem, der einen WordPress-Blog betreibt, aufgefallen. Die Revisionen sind Sicherungen eines Artikels, die erstellt werden, wenn dieser bearbeitet wird und wir den „Speichern“-Button klicken. Öffnen wir einen Beitrag mehrmals, um vielleicht kleine Fehler zu beheben, so wächst jedes Mal die Anzahl der Revisionen. Und zusätzlich wird standardmäßig automatisch alle 60 Sekunden der Beitrag gespeichert und somit wieder eine Revision erzeugt. (mehr …)

WordPress Tutorial: die Permalinks

Ein Permalink ist, wie der Name schon sagt, ein permanenter Link. Jeder publizierte Text ist hierbei immer über dieselbe URL erreichbar. Der Link für diesen Artikel ist http://vanvox.de/wordpress-tutorial-die-permalinks/2026/ und darüber wird er immer erreichbar sein. Also ein Permalink. Würde ich z.B. den letzten Artikel immer erst unter http://vanvox.de/letzter-Artikel/ zur Verfügung stellen, so handelte es sich in diesem Fall nicht um einen Permalink, sondern um eine einfache URL. Mehr dazu auf Wikipedia.

(mehr …)

WordPress Tutorial: die Blogroll aufpeppen

Eine Blogroll hat praktisch jeder Blog, nur ich selbst habe mich bislang damit zurückgehalten, denn ich konnte mich nicht entscheiden, wen ich darin aufnehme. Fängt man einmal damit an, Blogs hinzuzufügen, dann ist die Blogroll sehr schnell überfüllt. Und ich mag auch ungerne jemanden wieder herauswerfen, außer es gibt den Blog nicht mehr. (mehr …)

Das Captcha – bist du Mensch oder Maschine?

Das Captcha hat gewiss jeder Internet-Nutzer schon einmal gesehen: die Grafik bestehend aus verzerrten Buchstaben und Ziffern, die in ein Feld eingetippt werden müssen, bevor eine bestimmte Aktion getätigt werden kann. Es wird oft in Blogs und Foren zum Absenden von Kommentaren benötigt, auch diverse Tools wie Backlinkchecker verlangen eine derartige Eingabe und sehr oft wird es für Kontaktformulare verwendet. (mehr …)

WordPress Tutorial: E-Mail Benachrichtigung für Kommentare

Es ist mir schon oft passiert, dass ich im WWW unterwegs gewesen bin und irgendwo einen interessanten Beitrag gefunden habe, wo ich dann auch einen Kommentar hinterlassen habe. Und das war es dann oft aber auch. Ich bin nie wieder zu dem Beitrag zurück und Antworten auf meinen Kommentar habe ich einfach nicht mitbekommen. Nach kurzer Zeit war der betreffende Blog für mich wieder in Vergessenheit geraten. Schade eigentlich für beide Seiten. Damit das nicht passiert, nutze ich die Möglichkeit, mich über nachfolgende Kommentare per Mail benachrichtigen zu lassen, wenn vorhanden. (mehr …)